Marcel Belka - Saison 2015  
 
   
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  N e w s


  Schrecksekunde für das gesamte Team und Rennabbruch nach ca. 1,5 Stunden. Marcel war der Startfahrer beim 6. Lauf zur VLN und machte einen super Job. Er kam mit einer Zeit von 9.32 min. bei seinem ersten Einsatz auf dem Aston Martin bereits fast an die Bestzeit ( 9.28 min) von Teamkollege Karl Pflanz aus 2011 heran, der Diese unter wesentlich besseren Wetterbedingungen gefahren ist. Zusätzlich zu nur 13 Grad Aussentemperatur und teilweise Nieselregen, kamen noch Schwierigkeiten mit dem Getriebe dazu. Marcel: ,,Bis zu 8 mal pro Runde hat es mir die Gänge rausgehauen. So musste ich hart erkämpfte Plätze wieder abgeben. Das passierte immer in den Kurven, sodass mir der Schwung auf den Geraden gefehlt hat und die Konkurenz wieder an mir vorbei zog. Ich dachte mir, die müssen denken ich kann kein Auto fahren. Das war sehr nervig. Da war von den Zeiten noch wesentlich mehr drin." Marcel übergab planmässig nach 8 Runden an Teamkollege Karl Pflanz. Nach kurzer Zeit brach die Rennleitung das Rennen aufgrund eines schweren Unfalls ab. Als Karl nach ca. 10 Minuten nicht wieder auf Start/Ziel vorbeikam und er sich auch über Funk nicht gemeldet hat, ahnten wir, dass er in den Unfall verwickelt ist. Nach einigen Minuten dann die Gewissheit. Karl Pflanz wurde beim Überholen eines BMW bei ca. 270 km/h von diesem am Heck getroffen, als er fast schon vorbei war, weil der nach innen zog. Beiden schleuderten in die Leitplanke und überschlugen sich. Gott sei Dank erlitten beide keine größeren Verletzungen.

Die Frage , mit welchem Fahrzeug ( Aston Martin oder Porsche ) der Rest der Saison gefahren wird, erübrigt sich somit.
 Sonntag - Juli - 31.07.2011 - 20:09:08 Uhr
Allgemeines
Schwerer Unfall beim 6. Lauf zur VLN ( 30.07.2011)
Schrecksekunde für das gesamte Team und Rennabbruch nach ca. 1,5 Stunden. Marcel war der Startfahrer beim 6. Lauf zur VLN und machte einen super Job. Er kam mit einer Zeit von 9.32 min. bei seinem ersten Einsatz auf dem Aston Martin bereits fast an die Bestzeit ( 9.28 min) von Teamkollege Karl Pflanz aus 2011 heran, der Diese unter wesentlich besseren Wetterbedingungen gefahren ist. Zusätzlich zu nur 13 Grad Aussentemperatur und teilweise Nieselregen, kamen noch Schwierigkeiten mit dem Getriebe dazu. Marcel: ,,Bis zu 8 mal pro Runde hat es mir die Gänge rausgehauen. So musste ich hart erkämpfte Plätze wieder abgeben. Das passierte immer in den Kurven, sodass mir der Schwung auf den Geraden gefehlt hat und die Konkurenz wieder an mir vorbei zog. Ich dachte mir, die müssen denken ich kann kein Auto fahren. Das war sehr nervig. Da war von den Zeiten noch wesentlich mehr drin." Marcel übergab planmässig nach 8 Runden an Teamkollege Karl Pflanz. Nach kurzer Zeit brach die Rennleitung das Rennen aufgrund eines schweren Unfalls ab. Als Karl nach ca. 10 Minuten nicht wieder auf Start/Ziel vorbeikam und er sich auch über Funk nicht gemeldet hat, ahnten wir, dass er in den Unfall verwickelt ist. Nach einigen Minuten dann die Gewissheit. Karl Pflanz wurde beim Überholen eines BMW bei ca. 270 km/h von diesem am Heck getroffen, als er fast schon vorbei war, weil der nach innen zog. Beiden schleuderten in die Leitplanke und überschlugen sich. Gott sei Dank erlitten beide keine größeren Verletzungen.

Die Frage , mit welchem Fahrzeug ( Aston Martin oder Porsche ) der Rest der Saison gefahren wird, erübrigt sich somit.



Hits: 3008

» Druckversion zeigen
» Kommentare deaktiviert » von dirkbelka


 

  Login