Marcel Belka - Saison 2015  
 
   
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  N e w s


  Heute startet zum 42. mal das Highlight der Saison: Das 24h Stundenrennen am Nürburgring. Mit 175 Fahrzeugen ist es das weltweit größte Rundstreckenrennen der Welt!! Die Faszination besteht aber nicht nur aus spannendem Motorsport, sondern aus der einzigartigen Atmosphäre. Entlang der 25km langen Strecke feiern rund 200.000 Fans eine mehrtägige Party, zieht der Grillwürstchengeruch unter die Helme der Fahrer. Welchen Stellenwert dieses Rennen für die Hersteller wie Mercedes, Audi, Porsche, BMW, Aston Martin usw. hat, sieht man an der Besetzung der Rennwagen. Sämtliche Werksfahrer bekannt aus DTM, Le Mans und Formel 1 sind am Start!!! Sport1 überträgt live! Für Marcel ist es bereits das fünfte 24h Rennen am Nürburgring seit 2010. In diesem Jahr startet er für das Team RTR (Raceunion Teichmann Racing) auf einem Porsche 997 Cup (Startnr. 62). Die Teamkollegen sind Alex Autumn, Jochen Schäfer und Dominik Brinkmann. Ein 3. Platz im 1. Qualifying in seiner Klasse SP7 am Donnerstag, zeigt bereits, das die Jungs vorn mitmischen können. Allerdings gelten beim 24h Rennen andere Gesetze. 24 Stunden sind lang und bedeuten extreme Anstrengungen für Mensch und Material. So hat schon oft nicht der Schnellste , sondern der Zuverlässigste gewonnen. Marcel erinnert sich da an letztes Jahr, wo er absoluter Favorit in der Kl. SP10 im Aston Martin V8 Vantage war, aber bereits nach ca. einer Stunde mit Motorschaden ausgefallen ist. Auch 2012, auf Aston Martin startend, mit fast 2 Runden Vorsprung( !!!) in Führung gelegen, wie der sichere Sieger ausgesehen und dann durch einen Unfall des Teamkollegen in der Nacht, auf Platz 5 zurückgefallen und am Ende nur 2. geworden. Sicherlich ein super Ergebnis, aber wenn man so klar geführt hat, am Ende doch enttäuschend für die Fahrer. Aber that´s racing! Um 16.00 Uhr startet das Rennen und wir drücken die Daumen.........


 Samstag - Juni - 21.06.2014 - 11:25:03 Uhr
Allgemeines

3. Platz im Qualifying in der Kl. SP7 auf Porsche 997 Cup
Heute startet zum 42. mal das Highlight der Saison: Das 24h Stundenrennen am Nürburgring. Mit 175 Fahrzeugen ist es das weltweit größte Rundstreckenrennen der Welt!! Die Faszination besteht aber nicht nur aus spannendem Motorsport, sondern aus der einzigartigen Atmosphäre. Entlang der 25km langen Strecke feiern rund 200.000 Fans eine mehrtägige Party, zieht der Grillwürstchengeruch unter die Helme der Fahrer. Welchen Stellenwert dieses Rennen für die Hersteller wie Mercedes, Audi, Porsche, BMW, Aston Martin usw. hat, sieht man an der Besetzung der Rennwagen. Sämtliche Werksfahrer bekannt aus DTM, Le Mans und Formel 1 sind am Start!!! Sport1 überträgt live! Für Marcel ist es bereits das fünfte 24h Rennen am Nürburgring seit 2010. In diesem Jahr startet er für das Team RTR (Raceunion Teichmann Racing) auf einem Porsche 997 Cup (Startnr. 62). Die Teamkollegen sind Alex Autumn, Jochen Schäfer und Dominik Brinkmann. Ein 3. Platz im 1. Qualifying in seiner Klasse SP7 am Donnerstag, zeigt bereits, das die Jungs vorn mitmischen können. Allerdings gelten beim 24h Rennen andere Gesetze. 24 Stunden sind lang und bedeuten extreme Anstrengungen für Mensch und Material. So hat schon oft nicht der Schnellste , sondern der Zuverlässigste gewonnen. Marcel erinnert sich da an letztes Jahr, wo er absoluter Favorit in der Kl. SP10 im Aston Martin V8 Vantage war, aber bereits nach ca. einer Stunde mit Motorschaden ausgefallen ist. Auch 2012, auf Aston Martin startend, mit fast 2 Runden Vorsprung( !!!) in Führung gelegen, wie der sichere Sieger ausgesehen und dann durch einen Unfall des Teamkollegen in der Nacht, auf Platz 5 zurückgefallen und am Ende nur 2. geworden. Sicherlich ein super Ergebnis, aber wenn man so klar geführt hat, am Ende doch enttäuschend für die Fahrer. Aber that´s racing! Um 16.00 Uhr startet das Rennen und wir drücken die Daumen.........





Hits: 2496

» Druckversion zeigen
» Kommentare deaktiviert » von dirkbelka


 

  Login